Bundestagsabgeordneter macht Politik greifbar

Einen besonderen Vormittag erlebten die zehnten Klassen der Realschule des Walter-Knoll-Schulverbundes Bad Saulgau mit ihren Gemeinschaftskundelehrern Philipp Hierlemann und Christian Sterk. Da aufgrund der Pandemiesituation außerschulische Exkursionen momentan nicht möglich sind, kam der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Zollernalb-Sigmaringen, Robin Mesarosch, sehr gerne der Einladung von Philipp Hierlemann nach und stattete den Schülerinnen und Schülern einen Besuch in der Schule ab.

Nachdem der Abgeordnete spannende Einblicke in sein noch junges Leben und seinen erst kürzlich zurückliegenden Einzug in den Bundestag gegeben hat erläuterte er seine politischen Agenda. Voller Überzeugung beschrieb er den Schülerinnen und Schülern sein Verständnis von sozialer Gerechtigkeit, welches ihn auch dazu bewogen hat aktiv Politik zu gestalten. In der anschließenden Fragerunde konnte der Politiker auf die vielfältigen Fragen der Schülerinnen und Schüler stets eine passende und ausführliche Antwort geben. Zahlreiche Fragen zum aktuellen Regierungshandeln und der   Debatte um eine Impfpflicht, der drohenden Klinikschließung in Bad Saulgau oder den Bezügen eines Bundestagsabgeordneten brannten den Schülerinnen und Schülern unter den Nägeln. Den Besuch rundete eine Podiumsdiskussion mit dem Abgeordneten, Schülerinnen und Schülern und dem Lehrer Christian Sterk unter der Moderation von Philipp Hierlemann ab. Es wurde darin über den Prozess der Digitalisierung in Schule und Gesellschaft heute und in Zukunft diskutiert. Besonders interessant waren darin wiederum die Positionen von Robin Mesarosch, da das Thema Digitalisierung sein Fachgebiet ist und er ebenfalls auch Mitglied des Digitalausschusses des Bundestags ist. Die Schülerinnen und Schüler im Publikum konnten sich ebenfalls jederzeit an der Diskussion beteiligen. Ein spannender Vormittag, über den sich alle Beteiligten, so auch Robin Mesarosch, positiv äußerten, ging damit zu Ende.